Juli 2024

Stairway to Essen

Für unsere Kunden bauen wir gerne groß. Wenn's aber auch mal klein weitergehen soll, macht uns unsere Arbeit genauso Spaß. Als Anbau an ein Bestandsgebäude durften wir für die Firma Wagner in Markdorf eine Betriebskantine bauen. Das Büro Bodamer Faber aus Stuttgart hat die Architektursprache der 70er/80er Jahre bravourös ins Hier und Jetzt übersetzt. Schlüsselelement ist hierbei die scheinbar schwebende Treppe - gefertigt in unserer firmeneigenen Schlosserei.


Juli 2024

Kleine Investitionen mit großer Wirkung

Das neue Spielfeld zwischen Walter Knoll Schulverbund und Störck-Gymnasium ist nun offiziell in Betrieb.

Es entstand ein Platz für Fußball, Handball, Basketball und vieles mehr. Nutzbar ist das Spielfeld für Schüler aber auch für alle Sportbegeisterten – sogar nach Schulschluss oder am Wochenende.

Weil es Treffpunkte für alle braucht, war die Unterstützung bei Projektleitung und Tiefbau für uns selbstverständlich und vor allem eine Herzensangelegenheit.


Juni 2024

Platzbedarf

Wir freuen uns über einen weiteren Auftrag der RAH Reutlinger AltenHilfe gGmbH.

Gemeinsam mit ASW arabzadeh.schneider.wirth freie architekten realisieren wir in Reutlingen-Ohmenhausen eine Pflegeeinrichtung mit 60 stationären Pflegeplätzen und 15 Tagespflegeplätzen. Auf einer Fläche von ca. 4.700 qm entsteht zusätzlich auch ein Demenzgarten sowie ein Café, welches auch durch die Einwohner von Ohmenhausen genutzt werden kann.

Fertigstellung soll im Frühjahr 2026 sein.


Juni 2024

Orange...

und Straßenmeisterei? Passt zusammen wie der Topf auf den Deckel oder das Dach auf’s Haus.

Die Aufgabe bzw. Herausforderung bei diesem Projekt: unterschiedliche Sachbereiche und Nutzungen wie Verwaltung, Werkstätten, Schilderlager, Fahrzeug- und Waschhalle, Tierseuchenlogistik sowie einen Leitstellenwagen des Katastrophenschutzes auf einem Areal von fast 21.000 qm unterzubringen. Unsere Lösung: Alles unter ein Dach!

Extra Dächer erhalten haben nur das Salzlager und das Wohnhaus für den Straßenmeister. Ansonsten ging der Plan auf.

Das Ganze gekonnt verpackt in eine Konstruktion aus nachhaltiger Holzwirtschaft und auf höchstem Energiestandard. Eigentlich ganz einfach.

Herzlichen Dank an den Landkreis Böblingen für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit beim Bau der Straßenmeisterei Magstadt. Gerne sind wir nach wie vor ein zuverlässiger Partner für die öffentliche Hand.

Entwurf: arabzadeh.schneider.wirth freie architekten partnerschaft mbb


Mai 2024

Weiterhin fest verbunden

Ein Schnappschuss unseres Rentner-Stammtischs vom 16. Mai 2024. Die Runde trifft sich ca. 1-2 Mal im Jahr, um sich über Gott und die Welt auszutauschen - vielleicht auch über das ein oder andere private Bauprojekt.

Wir freuen uns sehr, dass diese Treffen weiterhin bestehen und sind stolz auf die enge Verbundenheit!


Mai 2024

Ein Herz für Tiere

Gemeinsam mit dem Architekturbüro Bodamer Faber Architekten aus Stuttgart haben wir den Zuschlag für einen Neubau an der Tierärztlichen Fakultät Oberschleißheim erhalten. Diese ist Teil der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Auf einer Gesamtfläche von ca. 10.000 m² sollen hier gleich zwei Gebäude entstehen: ein zentrales Lehr- und Bürogebäude mit Hörsälen, Seminar- und Unterrichtsräumen sowie das Dekanat/Verwaltung mit Kantine und Speisesälen für insgesamt 2.000 Studierende. Im zweiten Gebäude soll eine Bibliothek für 100.000 Bücher und Zeitschriften und mit ca. 140 Einzelarbeitsplätzen realisiert werden.

Wir freuen uns – wieder einmal – für die Stadt München tätig sein zu dürfen.


April 2024

BauKultour auf der Lumper Höhe

In Ravensburg entsteht ein neues, lebendiges Stadtquartier für alle Lebensphasen – vom Kindergarten bis zum Wohnen im Alter: die Lumper Höhe. Dort, wo sonst Handwerker arbeiten, bieten schwebende Trapezartisten eine atemberaubende Show und Kunstwerke zieren die Betonwände, während mitten im Rohbau gefeiert wird.

Termin: 4. Mai 2024 von 14:00 bis 18:00 Uhr auf der Baustelle „Lumper Höhe“ in Ravensburg (zwischen Holbein- und Wangener Straße).

Mehr Infos →


April 2024

Die Wesentlichkeit des Materials

Für eine Entwurfs- und Bauaufgabe gibt es geeignete und ungeeignete Materialien. Die Präzision, mit der Entscheidungen darüber getroffen werden, macht einen guten Architekten und eine gute Bauingenieurin aus. Aus diesem Grund, früh übt sich: Im neuen "Labor für Material", welches in Kooperation mit zwischen der Hochschule Biberach und Reisch entstand, beforschen ab sofort Studierende Materialien auf ihre Funktionalität, Qualität, Ästhetik und Nachhaltigkeit.

Für eine gute Zusammenarbeit wollen wir uns ausdrücklich bedanken bei: Holzraum Ravensburg und BruneArchitekten

Foto Nr. 4: Prof. Dr.-Ing. Matthias Bahr, Rektor der Hochschule BC; Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Brune, Prorektor der Hochschule BC; Johannes Reisch; Wolfgang Michelberger; Daniel Rohloff


April 2024

Ready for take off!

Die Firma SMW-Autoblok fühlt sich offensichtlich so gut aufgehoben bei uns, dass wir inzwischen den dritten Auftrag erhalten haben.

In direkter Nachbarschaft zum Flughafen Friedrichshafen entsteht auf einer Fläche von rund 6.500 Quadratmetern der Neubau SMW Factory Airport – ein Bürogebäude mit angeschlossener Produktionshalle für Montage und Logistik.

Wir unterstützen gern beim Abheben und sagen Danke für das erneute Vertrauen!


April 2024

So kommt die Bertha auf den Beton

Damit die Namensgeberin der Bertha-Benz Schule in Sigmaringen zukünftig die Schüler und Schülerinnen begrüßen kann, wird ihr Portrait auf das Eingangsportal gedruckt: Im Zuge einer Sonderbehandlung wird ein Foto mittels Siebdruckverfahren auf eine spezielle Folie aufgetragen und in die Fertigteilform eingelegt. In unterschiedlichen Stärken applizierte Abbindeverzögerer erzeugen ein einzigartiges Rauespektrum und verschiedene Hell-Dunkelverläufe in der Betonoberfläche. Nach einem Tag Aushärtung werden die nicht abgebundenen Zementschichten durch vorsichtiges Abwaschen der Oberfläche entfernt. So entsteht durch die fein getrennten hellen und dunklen Flächenbereiche das fotoähnliche Bild von Bertha Benz.


März 2024

Ravensburg hat einen neuen Stadtwächter

(und unsere Architekturabteilung ein neues Vorzeigeprojekt)

Neuankömmlinge aus südlicher Richtung werden neuerdings von einem schlafenden Riesen, oder besser, einem friedlichen Riegel gegrüßt. Ruhe soll das zweigliedrige Hauptgebäude des Quartiers nämlich ausstrahlen und vor allem Ordnung schaffen, am heterogenen Stadtrand.

Entwerferisch gelingt dies durch eine Holzfassade, die durch wechselnde Vertäfelungen und farbige Plissees das Gebäuderaster verrät. Für die Vorbeeilenden der Bundesstraße ist die Fassade Rhythmus für den Augenwinkel, dem Areal ist sie Gesicht und optischer Fixpunkt.

Last but not Least: Unser Wohnungsbau freut sich gemeinsam mit unserer Architekturabteilung über ein weiteres Beispiel für die Vereinbarkeit von Wirtschaftlichkeit und kulturellem Anspruch. Es geht!

Weitere Informationen →


Februar 2024

Deutscher Baupreis

Wir tüfteln, entwickeln und forschen. Schön, dass diese Arbeit ihren Weg in die Praxis findet und sogar ausgezeichnet wird:

Wir freuen uns, in der Kategorie „Innovation“ den 2. Platz im Rahmen des „Deutschen Baupreis 2024“ abgeräumt zu haben.

Innerhalb des Wettbewerbs stand unser Bauvorhaben Vinzenz Areal in Wangen im Fokus. Bei diesem Projekt versuchen wir, verantwortungsbewusstes und zukunftsorientiertes Bauen mit Hilfe von verschiedenen Innovationen in Einklang zu bringen: UrbanMining, Cradle2Cradle, R-Beton, R-Estrich

Was ist der „Deutsche Baupreis“?
Der im Rahmen der Messe digitalBAU verliehene Preis basiert auf einem wissenschaftlich fundierten Leistungswettbewerb. Zur Teilnahme am Wettbewerb muss ein dreistufiges Verfahren durchlaufen werden, bei dem organisatorische Abläufe, Arbeitsverfahren und Prozesse auf den Prüfstand gestellt werden. Der Preis wird unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen vergeben.